Unterwegs mit dem Velo-Pannenhelfer - schnell und auffällig

Der TCS schickt in Zürich und Genf Pannenhelfer mit dem E-Bike statt mit dem Auto auf Patrouille, weil sie bei Stau schneller vorwärts kommen. Die Velo-Pannenhelfer lösen ungläubiges Staunen aber durchaus Wohlwollen aus, wie sich beim Einsatz zeigt, den wir begleiten.

Ein Velo-Fahrer von hinten mit einem gelben TCS-Anhänger.
Bildlegende: Die E-Bike-Patrouille hat 70 Kilo Material dabei, um Autopannen zu beheben

Ausserdem in der Sendung: 

  • Ein Zürcher Start Up, das trotz gesellschaftlicher Hürden aus unserem Kot Super-Dünger herstellt.
  • Unterwegs mit einem Hobby-Paläontologen, nach dem schon eine neue Saurier-Art benannt wurde.
  • Die Wurstbraterei des «Tatorts» in Köln: Beliebter Treffpunkt, wo vor der Deutschland-Wahl auch hemdsärmlig politisiert wird.

Redaktion: Simone Weber