Fotografen

In den 1930er-Jahren wurden in der Schweiz die ersten modernen Illustrierten gegründet und es entstanden die ersten engagierten Fotoreportagen.

Die Fotografinnen und Fotografen dieser Serie sehen sich in dieser Tradition und entwickeln das Erbe weiter.

    • Porträt Manuel Bauer.

      Bildlegende: Manuel Bauer. ZVG

      Manuel Bauer

      Seit 1990 fotografiert Manuel Bauer im tibetisch-buddhistischen Kulturkreis. Im Langzeitprojekt «Dalai Lama – Unterwegs für den Frieden» kam er dem Friedensnobelpreisträger so nahe wie kein anderer Fotograf. In der Reportage «Flucht aus Tibet» nahm er ein grosses Risiko auf sich. In einem zweiwöchigen Marsch überquerte er zusammen mit den Flüchtenden 5000 Meter hohe Pässe. Mit dieser Aktion wollte er zeigen, wie es um das besetzte Tibet steht. «Flucht aus Tibet» ist zu einem «Klassiker» der engagierten Fotoreportage geworden.

    • Porträt Thomas Kern.

      Bildlegende: Thomas Kern. ZVG

      Thomas Kern

      Im Jahr 1997 reiste Thomas Kern im Auftrag einer Schweizer Zeitschrift zum ersten Mal nach Haiti und hat das Land seither immer wieder besucht. in Schwarzweissbildern zeigt er das Alltagsleben, das geprägt ist von Naturkatastrophen, Übernutzung der natürlichen Ressourcen, Korruption und Kleptokratie. Thomas Kern sagt, Haiti habe ihn verändert, als Mensch und als Fotograf. Die Fotostiftung Winterthur zeigt bis 29. Januar 2017 in einer grossen Ausstellung das Schaffen Kerns in Haiti – unter dem Titel: „Haiti - die endlose Befreiung“. Im Verlag Scheidegger & Spiess ist dazu ein Buch erschienen.

    • Porträt Lukas Wassmann.

      Bildlegende: Lukas Wassmann. ZVG

      Lukas Wassmann

      In den acht Tagen, die Lukas Wassmann in Myanmar verbringt, fotografiert er neben der Sportreportage auch eine Modestrecke. In beiden Arbeiten interessiert ihn das Changieren zwischen Dokumentieren und Inszenieren. Sein Credo: Fotografieren heisst letztlich immer Inszenieren. In der Reportage findet er zu Portrait-Aufnahmen, in der Modestrecke sucht er mit Amateur-Models nach spontaner Interaktion. Wassmann hat Werbekunden von Dior bis BMW. Vor seiner Kamera sassen schon Kanye West, Udo Jürgens oder Pipilotti Rist.

    • Porträt Luca Zanetti.

      Bildlegende: Luca Zanetti. ZVG

      Luca Zanetti

      Seit 16 Jahren fotografiert Luca Zanetti im krisengeschüttelten Kolumbien und das meist bei den Opfern des bewaffneten Konflikts, bei den Landlosen und Flüchtlingen. In der aktuellen Reportage macht er einen Perspektivenwechsel, fotografiert dank Einladung eines Grossgrundbesitzers das Leben auf einer Grossfarm und den Arbeitsalltag von Cowboys. Die Reportage will Zanetti in ein Buch aufnehmen, das 2017 bei einem Schweizer Verlag erscheinen wird. Es soll eine Übersicht geben über sein Schaffen in Kolumbien. Der Titel: «Colombia - On the Brink of Paradise»; zu deutsch: «Kolumbien - am Rande des Paradieses.»

    • Porträt Dominic Nahr.

      Bildlegende: Dominic Nahr. Dominic Nahr

      Dominic Nahr

      Ist in der Schweiz geboren und in Hong Kong aufgewachsen. In Toronto hat er Fotografie studiert. Seit 2008 arbeitet er als Reportage-Fotograf. Nahr ist Vertragsfotograf für das «TIME Magazine». Er realisierte grosse Geschichten über den Arabischen Frühling in Kairo, Unruhen im Juba Land, in Kenya und der Republik Kongo. Seit März 2011 verfolgt er ein Langzeitprojekt in der japanischen Präfektur Fukushima und dokumentiert dort die Auswirkungen der Nuklearkatastrophe auf die lokale Bevölkerung.

    • Porträt Désirée Good

      Bildlegende: Désirée Good. Gian Marco Castelberg

      Désirée Good

      Sie ist Mitglied der Fotografenagentur «13Photo» und studierte Fotografie an der Zürcher Hochschule der Künste. Zwischendurch verbrachte sie einige Zeit an der School of Visual Art in New York. Ihre Bilder wurden im «NY Times Magazine», im «Spiegel», im «Photographie Magazin» sowie in vielen weiteren nationalen und international Publikationen veröffentlicht.

    • Porträt Christian Bobst.

      Bildlegende: Christian Bobst. Bas Uterwijk

      Christian Bobst

      Er studierte Graphic Design und arbeitete während 15 Jahren als Art- und Creative-Director für verschiedene Werbeagenturen in der Schweiz und Deutschland. 2010 begann er mit der Dokumentarfotografie. Bis heute hat er Reportagen aus über 20 Ländern realisiert. Sie erschienen in Publikationen wie «NZZ», «Die Zeit», «Huffington Post» und «GEO». Seit 2014 ist Christian Bobst Mitglied der Agentur «13Photo» in Zürich.

    • Porträt Markus Bühler.

      Bildlegende: Markus Bühler. Markus Bühler

      Markus Bühler-Rasom

      Der Zürcher hat eine Kaufmännische Lehre abgeschlossen und anschliessend eine Lehre als Fotograf bei Annemarie Schudel-Halm und Savini&Rüfenacht in Zürich absolviert. Markus Bühler-Rasom war 5 Jahre Mitglied der Fotografenagentur Lookat. Seit 2004 ist er freischaffend. Langzeitprojekte: Kleinwüchsige (seit 1994), Inuit (seit 1997). Seine Publikationen erschienen in zahlreichen europäischen Magazinen. Bereits 3 Mal wurde er mit Preisen für seine Werke ausgezeichnet: Kodak Award Arles (1993) und Swiss Press Photo Preis (1999 und 2002).