40 Jahre «Persönlich» – die Highlights aus den Jubiläumssendungen

Lachen und Staunen dominierten das 40 Jahre-Jubiläum der Talk-Sendung «Persönlich». Der «Treffpunkt» lässt das Jubiläum nochmals Revue passieren. Gelacht wurde vor allem auch über Anekdoten, die ehemalige Moderatoren und Moderatorinnen in der Auftakt-Sendung erzählten.

Anita Richner und Peter Bühler in der Sendung «Persönlich». Bühler hält ein altes schwarzweiss Foto in den Händen.
Bildlegende: Anita Richner im Gespräch mit einem der ersten «Persönlich»-Gastgeber Peter Bühler. SRF

In drei weiteren Jubiläumssendungen staunten viele über die Offenheit der prominenten Gäste und was sie über ihr Leben preisgaben.

Bundesrat Ueli Maurer zum Beispiel erzählte, dass er gerne zeichnet und für seine Enkelkinder gerne ein Kinderbuch gestalten möchte.

Gardi Hutter berichtete, dass in ihrem Elternhaus alles, was lustig oder lustvoll war, verboten wurde. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, ist sie Clownin geworden.

In der Sendung mit Julia Onken und Thierry Carrel wurde oft und herzlich gelacht. Der Herzchirurg entpuppte sich als humorvoller Geschichtenerzähler und blickte zurück auf die Anfänge seiner Ärztekarriere.

In der letzten Sendungen traf Politik auf Sport. Bundesrätin Simonetta Sommaruga erzählte, dass sie als Kind eher scheu war und Radprofi Fabian Cancellara verriet, das seine erste Sportliebe der Fussball war.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Ladina Spiess