Alles für den guten Zweck

Handarbeitsbazar, Suppenessen, Benefizkonzerte oder Kuchenverkauf: es gibt viele Möglichkeiten für einen guten Zweck Geld zu sammeln. In der Schweiz wird das häufig und mit viel Engagement gemacht.

Die Trendforscherin Karin Frick vom GDI Rüschlikon spricht sogar von einem richtigen Trend und beobachtet, dass ein soziales und karitatives Engagement, und die damit erarbeitete Wertschätzung für Menschen mittlerweile wichtiger sind als Luxus.

«Ausgelassenes Festen wirkt vielerorts zum Besten» ist das Motto von Michael Meyer und seinem Team vom Verein «Amt für Aufbau» in Zürich. Sie organisieren regelmässig Feste und Kulturevents für karitative Projekte. So wurde im letzten Herbst ein Konzert zugunsten eines Brunnenbaus in Zimbabwe organisiert.

Der Schweizer Arzt Dr. Christian Seelhofer in Zimbabwe berichtet im «Treffpunkt», was aus dem Engagement in seinem Ort entstanden ist.

Die Sendung motiviert zum eigenen Engagement und informiert, was es beim Sammeln für einen guten Zweck alles zu Beachten gibt.

Autor/in: Thomy Scherrer, Redaktion: Myriam Zumbühl