An die Trauben, fertig, los!

Die Weinlese in der Schweiz ist angebrochen. «Wenn das trockene Wetter anhält, rechne ich mit einem qualitativ guten Jahrgang. Auch mit der Menge an Trauben bin ich zufrieden. Es fällt aber auf, dass die Rebstöcke dieses Jahr ganz unterschiedlich prall behangen sind», sagt Winzer Lukas Hasler.

Weintrauben werden abgelesen.
Bildlegende: Hält das Wetter, verspricht dieses Jahr eine gute Qualität. Keystone

Die Sendung «Treffpunkt» sendet live aus einem Rebberg am Bielersee wo «glääse» wird. Interessant, der Weinlese sagt man in der Schweiz von Region zu Region anders. Hier eine Auswahl an Bezeichnungen: Herbscht, Herbschtet, Läset, Lääset, Trüübelläset, -lääset, -lääsi, -lèèrn, Wii(n)läset, -lääset, -lääsi, Wimmet, Wimet, Wümmet, Wümet, Wimmlet, Wimmlete, Wimmlig, Wimmel oder Wim(b)de.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Krispin Zimmermann