Arbeitslos - was es wirklich bedeutet

Schaut man nur die Statistik an, so ist die Schweiz in Europa ein Musterschüler in Sachen Arbeitslosigkeit. Schaut man aber auf den Einzelnen so steckt hinter jeder Arbeitslosigkeit ein persönliches Schicksal. Die Sendung «Treffpunkt» zeigt auf, was es heisst, wenn man arbeitslos ist.

Hinter jeder Arbeitslosigkeit steckt ein Schicksal.
Bildlegende: Hinter jeder Arbeitslosigkeit steckt ein Schicksal. Keystone

Betroffene erzählen, wie es sich anfühlt, wenn man eines Tages die Kündigung erhält, sich neu orientieren muss, beginnt Bewerbungen zu verfassen und dann Absage für Absage erhält. Zudem erfahren die Hörerinnen und Hörer, was es heisst, wenn man ausgesteuert wird und den Gang auf das Sozialamt antreten muss.

Ebenfalls im Studio ist der Leiter des RAV St. Gallen. Von ihm will der «Treffpunkt» wissen, wie er arbeitslose Menschen wieder in den Arbeitsprozess einzugliedern versucht und gibt Tipps, wie man am besten vorgeht, wenn man selber plötzlich arbeitslos wird.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Mark Schindler