«Botzheiterefaane» und «Züri-Slängigkon» - zwei Bücher um Mundarten und ihre Autoren

Was ist eine Schlottergotte? Ein Häftlimacher? Was hat der Käse im Fleischkäse zu suchen? Seit vielen Jahren fragen Hörerinnen und Hörer in den Sendungen «Schnabelweid» und «Mailbox» auf DRS 1 nach der Herkunft und der Bedeutung von Wörtern und Ausdrücken aus den Mundarten.

Im neuen Buch «Botzheiterefaane» geht Christian Schmid diesen Fragen mit Wortgeschichten auf den Grund. Fast gleichzeitig ist das «Züri-Slängikon» erschienen. Darin hat der Autor Domenico Blass auf über 120 Seiten gegen 8000 Wörter aus dem «Züridütsche» aufgelistet. Von Szeneausdrücken über Fachbegriffe bis zur fast vergessenen Sprachkreation.

Christian Schmid und Domenico Blass sind zu Gast bei Simone Hulliger im «Treffpunkt» auf DRS 1.

Moderation: Simone Hulliger