Das Schwein und sein modernes Leben

Wo schläft das neu geborene Ferkel? Weshalb ist Schweinezüchter Andreas Boog bei der Fütterung seiner Sauen immer dabei? Was macht er mit 500 Ferkeln? Diese und weitere Antworten im Zusammenhang mit moderner Nutztierhaltung findet der «Treffpunkt» live auf dem Holdern-Hof bei Beromünster.

Ferkel mit Mutterschwein im Freien (Symbolbild).
Bildlegende: Ferkel mit Mutterschwein im Freien (Symbolbild). istockphoto

Die moderne Tierhaltung stellt ähnliche Fragen wie früher; für ihre Antworten nutzt sie modernstes Know-How sowie digitale und mechanische Technik auf dem neuesten Stand.

Das ist auch auf dem Hof von Andreas Boog in Gunzwil so. 150 Sauen hält er dort und momentan auch rund 500 Ferkel. Nur einen Steinwurf entfernt betreibt Bruno Häfliger einen Bio-Milch-Betrieb - und auch er nutzt die aktuellsten Erkenntnisse der Branche.

Wie die beiden Landwirte ihren Tieren umgehen und unter was für Lebensbedingungen sie diese halten, zeigen sie dieses Wochenende einem breiten Publikum - und im «Treffpunkt» auf SRF 1.

Impressionen zur Sendung

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Fredy Gasser