Das Unerklärliche erklären

Es klopft an der Türe, aber niemand steht davor. Schritte hallen, doch kein Mensch weit und breit. Solche Beobachtungen lassen die Vermutung zu: Hier spukt es! In der Sendung «Treffpunkt» erklärt ein Geisterforscher unheimliche Phänomene.

Gestalt hinter Vorhang.
Bildlegende: Meist lassen sich auch unerklärliche Dinge erklären. Colourbox

Studiogast Walter von Lucadou ist Leiter der parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg im Breisgau. Der 70 jährige Wissenschaftler beschäftigt sich sein ganzes Leben lang mit Spuk, Geistern und unerklärlichen Vorkommnissen.

«Das Wort Geist, ist lediglich ein Eingeständnis, dass man nicht weiss, was es ist», sagt der Forscher. Spukereien seien eher: psychosomatische Situationen, die jedoch nicht im eigenen Körper stattfinden.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann