Der Dolendeckel: Mehr als ein Tor zur Unterwelt

Sie sind rund, oft auch viereckig und sie haben eines gemeinsam: Die Dolendeckel – oder Gullydeckel sind die Türe in den Untergrund. Aber nicht nur: Sie dienen mittlerweile auch als WLAN-Versteck. Und sie ziehen das Interesse von Radio SRF 1-Hörer Lukas Müller auf sich.

Goldener Dolendeckel.
Bildlegende: Goldener Dolendeckel anlässlich des Festivals Rose d'Or in Luzern. Keystone

Für Lukas Müller ist klar: «Dolendeckel erzählen uns so viel!», sagt er. Er kennt sein Interessensgebiet derart gut, dass er einen Verein gegründet hat mit dem Namen «Dolologie». Der Name ist frei erfunden.

Der Verein kümmert sich um den «Erhalt schutzwürdiger Dolendeckel» – das Ganze aber auch mit einem gewissen «Schalk im Mundwinkel».

Schachtdeckel – selten geben wir uns ihrem Sinn hin. Dennoch hat der Schachtdeckel so manchem einen guten Job beschehrt. Denn die Frage, die auch gerne die Personalverantwortlichen bei der Sofwarefirma Microsoft in Bewerbungsgesprächen stellen, lautet:

Warum sind Schachtdeckel eigentlich meistens rund?

Hierzu gibt es mehrere richtige Antworten. Und dazu auch einige in der Sendung «Treffpunkt» auf Radio SRF 1.

Video «Weshalb sind Dolendeckel rund?» abspielen

Weshalb sind Dolendeckel rund?

0:21 min, vom 28.6.2018

Autor/in: Beatrice Gmünder, Moderation: Adrian Küpfer