Der Weltuntergang - viel diskutiertes Zukunftsszenario

Ein Weltuntergang ist kein Naturphänomen, sondern eine menschliche Erfindung. Ein Weltuntergang ist bis dato noch nie eingetroffen. Trotzdem ist das schon oft beschworene Ende der Welt Thema im Radio SRF 1.

Stonehenge, England.
Bildlegende: Die Steinkreise von Stonehenge, England haben tausende Jahre überlebt. Wie alt wird die Erde? SRF / Jürg Oehninger

Angesichts der globalen Herausforderungen mit Krieg, Terrorismus, Umweltverschmutzung und Überbevölkerung, könnte man leicht in Weltuntergangsstimmung versinken. Ergiebiger sind allerdings Gedanken an eine Zukunft, die weitergeht.

Szenarien, Prophezeiungen, Spekulationen und zelebrierte Lust am Untergang sind die Ingredienzen des Weltuntergangs, Drohkulisse, Projektionsfläche und Spiegel einer Zukunftsangst dessen Funktionen.

Der Zukunftsforscher Georges T. Roos skizziert im «Treffpunkt» Zukunftsszenarien, ohne einen Weltuntergang herbeizureden. Seine Diagnosen benennen die Herausforderungen, stellen die Risiken unverblümt dar betonen aber immer auch nachdrücklich die Chancen.

Moderation: Adi Küpfer, Redaktion: Jürg Oehninger