Diagnose Alzheimer

Wenn der Partner oder ein Elternteil plötzlich immer wieder etwas vergisst und auf dieses Vergessen verärgert oder gar aggressiv reagiert, dann könnten dies Anzeichen auf eine beginnende Demenz-Erkrankung sein. Eine Diagnose, die für Betroffene und Angehörige schwierig ist.

Bildlegende: istockphoto

Über 100'000 Menschen in der Schweiz leiden unter Demenz. Die häufigste Form ist Alzheimer. Eine typische Alterskrankheit, denn die meisten der Erkrankten sind über 65-jährig. Im «Treffpunkt» sprechen wir über den schwierigen Umgang mit der Krankheit, wie Patienten am besten zu betreuen sind und warum Alzheimer trotz medizinischer Fortschritte immer noch als unheilbar gilt.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Fredy Gasser