Die Krawatte im Wandel der Zeit

Die Krawatte, einst Symbol für Anpassung und Bürgerlichkeit, ist heute ein Accessoire: modisch, vornehm, lässig. Doch seit wann binden sich Männer und auch Frauen Krawatten um? Der «Treffpunkt» zur Geschichte der Krawatte.

Rote Krawatte und schwarzer Lederkittel in der Nahaufnahme.
Bildlegende: Die Krawatte: früher Symbol für Bürgerlichkeit, heute modisches Accessoire. Colourbox

«In der Form, wie wir sie heute kennen, gibt es die Krawatte etwa seit dem Jahre 1860», sagt Joya Indermühle, Co-Kuratorin der Ausstellung «Die Krawatte. männer macht mode» des Landesmuseums Zürich. Das Landesmuseum zeigt ab heute in einer Sonderausstellung die Geschichte der Krawatte. Die Ausstellung reicht von der historischen Entwicklung der Krawatte seit dem 17. Jahrhundert über ihre Rolle in der Garderobe der Frau und in der Rockmusik bis hin zur Krawatte in der bildenden Kunst und Literatur.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Krispin Zimmermann