Emoticons und Emojis - Texten mit Symbolen und Emotionen

Am Anfang standen Doppelpunkt, Strich und Klammer - die klassischen Smileys. Heute heissen sie Emojis und bilden eine Art eigene Sprache.

Eine Anzahl Emojis.
Bildlegende: Die persönlich am meist genutzten Emojis erscheinen auf dem Display zuerst. SRF

Mit Emojis lässt sich vieles sagen. Eine Kaffeetasse mit Fragezeichen meint zum Beispiel schlicht: "Gehen wir Kaffee trinken?"
Es wurde auch schon einmal der Versuch unternommen, ein ganzes Buch mit Emojis zu übersetzen. Eine Weltsprache sind die weltweit rund 2600 Emojis zwar nicht, aber eine eigene Schreibwelt schon.
Der «Treffpunkt» klärt unter anderem die Frage, ob Emojis einen im Internet oder auf dem Smartphone geschriebenen Text vor allem ergänzen oder ob sie immer wieder mal auch Missverständnisse produzieren.


Buchhinweis:
Christa Dürscheid & Karina Frick: Schreiben digital. Wie das Internet unsere Alltagskommunikation verändert. Alfred Kröner Verlag Stuttgart 2016.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger