Faszination Dampfbahnen

Heute vor 125 Jahren schnaufte die Dampfzahnradlokomotive der Brienz Rothorn Bahn zum ersten Mal den Berg hinauf. Die Bahn stand aber unter einem schlechten Stern. Die Konkurrenz war zu gross und als der erste Weltkrieg ausbrach, blieben die Gäste fern. Die Dampfbahn musste den Betrieb einstellen.

Pro Fahrt braucht die Dampfbahn 300 bis 400 Kilo Kohle.
Bildlegende: Heute vor 125 Jahren nahm die Bahn erstmals Fahrt von Brienz zum Rothorn auf. Keystone

Die Brienz Rothorn Bahn hat aber trotzdem überlebt und ist heute die einzige regelmässig verkehrende Dampfzahnradbahn der Schweiz. In der Sendung «Treffpunkt» erzählen wir die Erfolgsgeschichte der Bahn und wollen noch mehr erfahren über die Faszination von Dampfbahnen in der Schweiz. Hugo Wenger, Präsident der Historischen Eisenbahnen Schweiz und des Zürcher Oberländer Dampfbahnvereins nimmt uns mit auf eine nostalgische Reise. Und er erklärt uns, warum viele Dampfbahnen in der Schweiz besorgt in die Zukunft schauen.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Sirio Flückiger