Geschirr zerschlagen und geflickt

Wenn die kostbare Vase der Schwiegermutter oder die trendige Tortenplatte der Tochter zu Bruch gehen, lässt einen das kaum kalt. Für viele Leute hat das Geschirr eine wichtige Bedeutung.

Glücklicherweise gibt es die Porzellanklinik in Winterthur, die kostbare Scherben wieder zusammenfügt. In einer Reportage erfahren wir, wie es geht. Zudem demonstriert in der Sendung ein «Häftlimacher», wie sorgfältig man früher das Geschirr zu flicken wusste.

Wenn hingegen die Teller absichtlich fliegen, braucht es eher den Familientherapeuten. Henri Guttmann erklärt, wie Scherben das Glück zurückbringen können.

Aus Scherben kann aber auch Schönes entstehen. Zum Beispiel, wenn sie der Mosaikkünstler Marcel J. Merkli in die Finger bekommt.

 

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler