Gleichstellung in der Arbeitswelt - gibt es das jemals?

In Sachen Gleichstellung von Mann und Frau in der Arbeitswelt belegt die Schweiz seit drei Jahren unverändert den 10. Platz in einer vom WEF erstellten Rangliste aus 135 Ländern. Ist das gut oder braucht es mehr Frauen in Kaderpositionen? Dieser Frage geht die Sendung «Treffpunkt» nach.

Frauen sind in gewissen Bereichen und Positionen noch immer unterrepräsentiert.
Bildlegende: Frauen sind in gewissen Bereichen und Positionen noch immer unterrepräsentiert. colourbox

Nur rund jede fünfte Position im oberen und obersten Kader ist hierzulande von einer Frau besetzt. Schaut man die hundert grössten Unternehmen in der Schweiz an, so schrumpft die Zahl auf knapp 10 Prozent. Und das obwohl mittlerweile die Hälfte aller Hochschulabgänger Frauen sind und sie auch 44% aller Arbeitnehmer ausmachen.

Welche Massnahmen müssten getroffen werden, um den Frauenanteil in den Chefetagen zu vergrössern? Ist eine Frauenquote die Lösung? Gibt es überhaupt je die vollständige Gleichstellung? Oder anders herum gefragt: Braucht es überhaupt mehr Frauen in Chefpositionen?

Im Studio diskutieren der Direktor des Arbeitgeberverbandes, Thomas Daum und die Präsidentin des Verbandes Wirtschaftsfrauen Schweiz, Clivia Koch.

 

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Mark Schindler