Grippeimpfung – ja oder nein?

Am 11. November ist nationaler Grippeimpftag. Viele Arztpraxen bieten die Möglichkeit, sich ohne Voranmeldung impfen zu lassen. Die Grippeimpfung wird zwar vom Bundesamt für Gesundheit und vielen Ärzten empfohlen, trotzdem ist sie umstritten. Die Sendung «Treffpunkt» fühlt den Puls.

Grippenimpfung wird gestochen.
Bildlegende: Am Grippeimpftag kann man sich zu einem empfohlenen Pauschalpreis von 30 CHF in vielen Artzpraxen impfen lassen. Keystone

Die Grippeimpfung ist keine Garantie, ohne Krankheit durch den Winter zu kommen. Der Impfstoff bietet nur Schutz vor dem Influenzavirus, nicht aber vor all den übrigen Krankheitskeimen. Die Impfung ist jährlich zu erneuern, da sich die Viren der saisonalen Grippe von Jahr zu Jahr leicht verändern.

Die Gegner der Grippeimpfung zweifeln unter anderem deren Wirkung an und raten, das Immunsystem auf natürliche Art und Weise zu stärken.

Studiogast Philippe Luchsinger ist Facharzt für Allgemeinmedizin, seit 1988 Hausarzt und Befürworter der Grippeimpfung.

Ihre Meinung

Was haben Sie für Erfahrungen gemacht mit der Grippeimpfung? Schreiben Sie uns ein Mail ins Studio.

Video «Grippe-Impfung – Der Zeitpunkt ist entscheidend» abspielen

Grippe-Impfung – Der Zeitpunkt ist entscheidend

5:18 min, aus Puls vom 17.10.2016

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann