Hebammen: Zwischen Wunder und Wunden

Hebammen haben einen wunderschönen Beruf: Tag für Tag bringen sie neues Leben auf die Welt. Hebammen haben aber auch grossen Stress: Sie stehen unter Spardruck oder müssen ständig abrufbar sein. Wie schaffen Hebammen diesen Spagat? Der «Treffpunkt» fragt nach.

Eine Frau untersucht mit Stetoskop eine Schwangere.
Bildlegende: Hebammen sind nicht nur Geburtshelferinnen, sie machen auch Vorsorgeuntersuchungen. Colourbox

«Eine Geburt rührt mich auch nach 20 Jahren noch zu Tränen», sagt Barbara Stocker Kalberer, Präsidentin des Schweizerischen Hebammenverband. Heute ist sie zwar selber nicht mehr bei Geburten dabei, betreut aber Schwangere und Wöchnerinnen.

Im «Treffpunkt» erzählt sie, wie ihr Verband die Arbeitsbedingungen der Hebammen verbessern will, erzählt von persönlichen Erlebnissen und gibt Ratschläge, wie man die richtige Hebamme findet.

Autor/in: Sandra Witmer, Moderation: Adrian Küpfer