Im Wandel: Heizen

Heizen ist in der Schweiz selbstverständlich. Hat man kalt, dreht man die Heizung höher. Fällt sie aus, organisiert man schnell einen Handwerker. Wie beim gesamten Energiebereich hat sich auch beim Heizen einiges verändert. Neue Energieträger, wie zum Beispiel die Erdsonde, sind hinzugekommen.

Einfache Massnahmen ermöglichen auch bei einem älteren Heizungsmodell eine effizientere und daher günstigere Nutzung.
Bildlegende: Einfache Massnahmen ermöglichen auch bei einem älteren Heizungsmodell eine effizientere und daher günstigere Nutzung. colourbox

Auch die «Hitparade» der Energieträger hat sich verändert. Und wie veränderte sich das Verhalten der Menschen beim Heizen? Bei den Energieträgern schwingt das Heizöl obenaus: Jedes zweite Gebäude wird mit Öl geheizt. Holz ist in den vergangenen zwanzig Jahren zurückgegangen. Dafür erlebten Gas und Wärmepumpe einen Aufschwung.