Marmor, Kalk und Sandstein bricht – warum Denkmäler zerbröseln

Der Zahn der Zeit nagt am härtesten Granit, nur viel langsamer als etwa am Berner Sandstein. Und da viele Denkmäler in der Schweiz aus Sandstein sind, drohen viele von ihnen zu zerbröseln. Vor 30 Jahren wollte man dies mit den Wundern der Bauchemie aufhalten. Heute weiss man: das war ein Irrtum.

Der eingerüstete Turm des Berner Münsters, dahinter das Panorama der Berner Alpen.
Bildlegende: Berge bleiben - Sandstein-Denkmäler wie das Berner Münster muss man aktiv schützen. Keystone

Die SRF-Journalistin Cathrin Caprez hat sich auf die Suche nach Antworten gemacht und herausgefunden: Die Gefahr ist längst noch nicht gebannt, dass man Denkmälern mit falscher Behandlung mehr zu schadet als sie schützt. Nicht so beim Berner Münster: Dort habe man die Lehren aus der Zeit der Bausünden gezogen, erzählt Cathrin Caprez im «Treffpunkt».

Im «Treffpunkt» erfahren Sie, wie man heikle Denkmäler heute schützt.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Fredy Gasser