Max der Urweltgigant

Im Sauriermuseum Aathal steht neu ein ganz spezielles Skelett: es sind die Knochen von «Max», einem 17 Meter langen Langhalsdinosaurier. Es ist weltweit das einzige Exemplar dieser Gattung mit erhaltenem Schädel. Ausgegraben hat das 150 Millionen alte Tier ein Team aus der Schweiz.

Skelett des Dinosauriers.
Bildlegende: Max lebt im Sauriermuseum in Aathal. Keystone

Hans-Jakob Siber, Direktor des Sauriermuseums in Aathal, entdeckte die Knochen im Norden der USA. Auf einer privaten Ranch in Wyoming grub man 20 Jahre lang. Knochen für Knochen wurden freigelegt und präpariert.

Im «Treffpunkt» berichtet Hans-Jakob Siber von den Grabungen: «Wenn man etwas findet, hat man keine Ahnung, ob da noch mehr kommt oder ob man vergebens weitergräbt. Gefühle wie auf einer Achterbahn.»

Zeitraffer: «Max der Urweltgigant» entsteht

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Krispin Zimmermann