Mein Bier, dein Bier: Ist Bier Männersache?

Jedem sein Bier: Klein- und Kleinstbrauereien schiessen in der Schweiz wie Pilze aus dem Boden. Im «Treffpunkt» erzählt eine junge Brauerei-Unternehmerin von ihrer Faszination für Hopfen und Malz.

Zwei Hände halten zwei volle Bierkrüge beim Anstossen.
Bildlegende: Ist Biertrinken nur Männersache, oder ist dieses Denken veraltet? Colourbox

Sie ist 30 Jahre alt und führt seit 2012 den Brauereibetrieb der Familie, den ihr Ururgrossvater vor 125 Jahren gegründet hatte. Claudia Graf leitet die Brauerei Sonnenbräu im St. Galler Rheintal, ein kleines, unabhängiges Unternehmen.

Angefangen hatte ihr Ururgrossvater mit nur einer hellen und einer dunklen Biersorte. Claudia Graf sagt: «Heute ist die Vielfalt der Biere wichtig. Kleine Unternehmen sind flexibler, wenn es darum geht, sich zwischen Tradition und Trends zu bewegen.»

Und auch wenn heute vor allem Männer Bier trinken: «Eigentlich haben Frauen das Bier erfunden. Einst war das Bierbrauen wie das Brotbacken Frauensache. Bier tranken früher alle.»

Was finden Sie: Ist Bier heute Männersache? Schreiben Sie uns ein Mail ins Studio.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Rebekka Haefeli