Modelleisenbahn - Spielzeug fürs Leben?

Für Buben gehörte die Modelleisenbahn jahrzehntelang dazu wie der Puppenwagen für Mädchen. Heute ist vieles anders. Buben spielen lieber mit dem Computer als mit Lok und Geleisen, und selbst die grössten Modell-Eisenbahn-Hersteller sind in ernsthaften wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Bildlegende: Colourbox

Es gibt zwei Arten von Modelleisenbahn-Fans: Entweder spielt man als Kind damit und später schwindet die Liebe zur Modelleisenbahn mit dem Älterwerden vom Knaben zum Mann oder sie weckt das Kind im Mann erst recht und verschlingt Freizeit und Geld. Der «Treffpunkt» lässt einen angefressenen «Isebähnler» erzählen und einen Psychologen erklären. Und es kommen auch ETH-Ingenieure zu Wort: sie bilden an Modelleisenbahnen künftig Bahnprofis aus.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Fredy Gasser