Nudging: Wie wir zur besseren Wahl geschubst werden

Beim sogenannten «Nudging» geht es darum, wie wir als Menschen unbewusst zu einem Entscheid gebracht werden können; zu einem «besseren» – also gesünderen, ökologischeren, ökonomischeren – Entscheid.

Eine Menschenmenge.
Bildlegende: Nudging betrifft uns alle im Alltag. Keystone / Christian Beutler.

Wenn wir vor einem Entscheid stehen, tendieren wir dazu, den bequemeren Weg einzuschlagen. Ausser wir entscheiden ganz bewusst. Hier setzt das Prinzip des «Nudging» an: Der bessere Weg soll der bequemere sein. «Nudging» kann im schlechten Fall auch reine Manipulation zum Schlechteren sein. Der «Treffpunkt» zeigt, wie Nudging funktioniert und wo es in unserem Alltag zum Einsatz kommt.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Jürg Oehninger