Osterstau und Völkerwanderung

Zu Tausenden schlängeln sich die Autos jeweils am Osterwochenende  durch die Schweiz. Aus der Vogelperspektive schaut die Blechlawine wie eine Ameisenstrasse aus.

Und das ist für Stauforscher durchaus von Bedeutung: Wie machen es denn die Tiere, oder wie bahnt sich ein Fluss seinen Weg?  Stauforscher Michael Schreckenberg berichtet aus seinem Alltag.

«Treffpunkt» berichtet auch aus der Verkehrsmanagement-Zentrale in Emmenbrücke, dem Herzstück der Verkehrsüberwachung in der Schweiz. 

Zudem schauen Historiker zurück in die Vergangenheit, auf die Mobilität im Mittelalter und in der Spätantike, zur Zeit der Völkerwanderungen.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Martina Schnyder