Persien - Eine Reise in ein Land voller Sehnsüchte

Der Iran als grösstes Land im Mittleren Osten, ist vielen oft nur ein Begriff wenn es um Rohstoffreichtum, das Nuklearprogramm oder die islamische Regierung geht.

Die Grabstätte Sefid Chah im Norden Irans.
Bildlegende: Die Grabstätte Sefid Chah im Norden Irans. Keystone

Die meisten haben rein geographisch das Gefühl, der Iran sei ein Wüstenland. Dabei ist Persiens Natur Reich an Vielfalt. Der jahreszeitliche Wechsel ist erstaunlich. Auf der einen Seite Schnee und Berge. Dann wieder brütende Hitze. Zweitdrittel der persischen Bevölkerung im Iran leben in grossen Städten wie Teheran oder Maschhad.  

Zu Gast ist der Halbiraner Reza Rafi. Aufgewachsen in der Schweiz, war er mehrere Male bei seinen Verwandten in Teheran zu Besuch. Er erzählt über seinen Alltag zwischen zwei Kulturen und wie seine Verwandten im Iran leben und wovon sie träumen. Antonia Bertschinger ist freie Journalistin und Autorin. Sie arbeitete zwei Jahre auf der Botschaft in Teheran als Beraterin für Menschenrechtsfragen. Zusammen mit  dem Nahost Experten Werner van Gent schrieb sie das Buch «Iran ist anders»

Persien gestern und heute: Die Sendung «Treffpunkt» geht auf Entdeckungsreise in das Land der 1001 Nächte. Wir zeigen den Iran von seiner kulturellen Seite und verraten, was dieses Land neben der politischen Situation sonst noch zu bieten hat. Die ehemalige Kaiserin Farah Diba-Pahlavi und Witwe von Schah Mohammad-Reza Pahlavi feierte gestern ihren 75. Geburtstag. Bis 1979 war das Land eine Monarchie.

Die persische Küche ist ebenso vielfältig wie die Kultur. Lamm- und Rindsfleisch, viel Gemüse, dazu Reis und orientalische Gewürze wie Safran. Unsere Reporterin Brigitt Flüeler ging auf die Suche nach persischen Spezialitäten und ist fündig geworden.  

Video «Augusto Gansser hat im Iran eine riesige Ölquelle entdeckt.» abspielen

Augusto Gansser hat im Iran eine riesige Ölquelle entdeckt.

2:01 min, aus Leben Live vom 22.2.2008

Der Schah von Persien und seine Kaiserin

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Pascale Folke