Platz da - jetzt wird aufgeräumt

Wenn sich die Kellertüre schliesst, vermehrt sich im Dunkeln auf geheimnisvolle Art alles, was dort liegt. Bei Licht betrachtet, herrscht schlicht Durcheinander statt Ordnung auf Gestellen und in Schränken. Also Aufräumen, Ausmisten, Entrümpeln. Nur: Wie? Und wann? Wo beginnen? Wo aufhören?

Unordnung im Keller.
Bildlegende: Radio SRF 1 schafft Platz im Keller von Radio SRF 1-HörerinUrsula Diener. SRF

Der «Treffpunkt» lässt Sie nicht allein mit der drängenden Frage, ob Sie jetzt schon ein Messi sind oder einfach schon zu lange in Ihren vier Wänden wohnen. Eins vorweg: die meisten Menschen sind keine Messis. Und ja, den meisten Menschen geht es so, dass sie sich von vielen Dingen einfach nicht trennen können.

Rat weiss da zum Beispiel Lisa Vifian. Sie nennt sich selber «Die Aufräumerin». Sie hilft überall dort, wo man es alleine nicht mehr schafft auszumisten.

Lisa Vifian rät davon ab, ohne Not ein ganzes Haus auf einmal zu entrümpeln. Im «Treffpunkt» erklärt sie ausführlich, wie man Ordnung in die eigenen vier Wände bringt - und das, ohne sich von den liebsten Dingen zu trennen.

Online-Chat

Lisa Vifian beantwortet im Anschluss des «Treffpunkts» auch Fragen im Online-Chat. Hier können Sie Ihre Frage eingeben.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Fredy Gasser