Reden Frauen wirklich mehr als Männer?

Forscher der Universität Zürich haben in einem Buch 100 Alltagstheorien zusammengefasst. Dass es dabei regelrechte Denkfallen gibt, ist nicht mehr als menschlich. «Bei allzu grosser Informationsfülle geben schnelle Urteile Orientierung im Chaos», sagt Psychologin und Studiogast Marie Hennecke.

Drei Frauen mit Hut quatschen miteinander.
Bildlegende: Frauen reden nicht mehr als Männer. Colourbox

Der gesunde Menschenverstand kann uns manchmal in die Irre führen. Mit dem Vorurteil, dass Frauen mehr reden als Männer, liegen wir falsch. Marie Hennecke erklärt: «Wissenschaftler statten 210 Frauen und 186 Männer mit kleinen Aufnahmegeräten aus. Die Ergebnisse sind erstaunlich: So sprachen Männer im Durchschnitt 15 669 Wörter pro Tag, Frauen 16 215 Wörter eine Differenz, die statistisch nicht bedeutsam ist.»

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Krispin Zimmermann