Schöne Ferien trotz schlechtem Wetter

Kaum beginnt die Ferienzeit, macht sich die Sonne auf und davon. Jedenfalls für die nächsten Tage. Für die lang ersehnten Sommerferien muss das aber nichts Trübes heissen. Der «Treffpunkt» zeigt, wie Ferien gelingen können, auch wenn sie buchstäblich ins Wasser fallen.

Verregneter Campingplatz.
Bildlegende: Camping im Regen: Mit Vordächern bleiben die wichtigsten Dinge im Trockenen. SRF

In den Ferien leben wir auf engem Raum zusammen; ob im Hotel, auf dem Campingplatz oder im Wohnmobil. Kein Problem, solange die Sonne scheint. Man ist ja eh draussen.

Was aber, wenn einem der Regen die schönen Pläne vermiest? Der «Treffpunkt» gibt Tipps, was man alles unternehmen könnte. Warum eigentlich nicht eine Regen-Wanderung?

Konflikte vermeiden

Ferien sind grundsätzlich eine konfliktreiche Zeit. Bei Regenwetter steigt das Konfliktpotential zusätzlich. Wie trotzdem Auseinandersetzungen vermeiden?

Und dann gehen wir natürlich dorthin, wo Ferien bei Regenwetter am spektakulärsten sind: auf einen Camping-Platz.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Fredy Gasser