Schwierige Kindheit - ein lebenslanger Rucksack?

Nicht unbeschwert und frei, sondern eine schwere Last auf dem Weg ins Leben: Es gibt Menschen, deren schwierige Kindheit sie bis ins hohe Alter belastet.

Schlechte Kindheit - schweres Leben?
Bildlegende: Schlechte Kindheit - schweres Leben? Colourbox

So vieles kann Grund sein, dass ein Kind nicht Kind sein darf, dass es mit Situationen und Gefühlen konfrontiert wird, die es völlig überfordern: trinkende oder schlagende Eltern, Stiefeltern, die das Kind nicht annehmen, Lehrerinnen und Lehrer, die es nicht akzeptieren, Mitschüler, die es ständig plagen.

Später, als Erwachsene, haben die einen Menschen ihre schwierige Kindheit verarbeitet und stehen fest im Leben. Andere hingegen tragen auch nach Jahrzehnten noch an den schweren Problemen ihrer Kindheit. Der «Treffpunkt» will zeigen, dass es trotz allem Strategien gibt, wie man den «Rucksack» der eigenen schwierigen Kindheit auch nach Jahrzehnten der Last tragen kann, ohne von ihr erdrückt zu werden.

Redaktion: Fredy Gasser