So fühlen Sie sich im Internet sicher

Nicht nur im realen Leben, sondern auch in der Welt des Internets lauern viele Gefahren. Heimtückische Programme können ihre Daten ausspionieren oder Ihren Computer sogar manipulieren. In der Sendung «Treffpunkt» zeigen wir auf, wie Sie sicher im Internet unterwegs sind.

Alte Frau sitzt an einem Computer
Bildlegende: Laut Bundesamt für Statistik schützen wir unseren Computer wieder weniger mit Virenprogramme. Keystone

Im Internet pflegen wir Kontakte und schliessen Bekanntschaften, wir kaufen unsere Lebensmittel und Kleider ein, buchen unsere wohlverdienten Ferien oder wir erledigen unsere Bankgeschäfte. Wer dabei nicht aufpasst, der läuft Gefahr, schnell ein Opfer zu werden.

In der Sendung geben wir ihnen nützliche Tipps, wie Sie mit gesundem Misstrauen und ein paar technischen Hilfsmitteln viele böse Überraschungen vermeiden können. Marco Liechti, Ressortleiter Kriminalprävention Kantonspolizei Basel-Stadt warnt in Vorträgen und Schulungen immer wieder vor den Gefahren im Internet. Sein wichtigster Tipp: «Hören Sie auf ihr Bauchgefühl, wenn Sie das Gefühl haben, hier stimmt was nicht, wegklicken und löschen».

Haben Sie auch schon böse Überraschungen im Internet erlebt? Informierten Sie sich auf der Informationesseite des Bundes. Oder haben Sie Fragen an unseren Fachexperten Marco Liechti? Dann melden Sie sich in der Sendung «Treffpunkt».

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Sirio Flückiger