SRF 1-Outdoor-Reporter: Die Schlachtplätze der alten Eidgenossen

Ferien 2020. Wir dürfen wieder raus. Wir bleiben trotzdem hier. Wir nehmen das Fahrrad aus dem Keller und fahren auf den Spuren der alten Eidgenossen.

Helme der Habsburger auf Pfosten im Grünen.
Bildlegende: Unter dem Habsburger-Helm: Morgarten im Ohr auf dem Themenweg am Morgarten. SRF/ Marcel Hähni

Legendär oder doch nur erfunden?

Die alten Eigenossen haben verschiedene Schlachtplätze zurück gelassen. Heldengeschichten und ein Mythosgebilde. Haben die Heldentaten aber tatsächlich auch so stattgefunden?

Im Morgartengelände beschäftigt sich das Infocenter im Schornen mit diesem Thema. Je nach Blickwinkel der Besucherinnen und Besucher gibt es ein unterschiedliches Bild auf die Heldentaten der Eidgenossen bei Morgarten 1315.

Steinige Denkmäler, Bilder und Burgen

Geblieben von den Eidgenossen sind auch Denkmäler aus Stein und Beton. So auch in Näfels und im Tessin. Bei Bellinzona mit den drei Burganlagen in und über der Stadt. Hier hatten die Eidgenossen mehrere Schlachten gegen die Herren von Mailand ausgetragen.

Packen Sie Ihr Fahrrad und fahren Sie zu den Schlachtplätzen der alten Eidgenossen: An den Ägerisee bei Morgarten, ins Glarnerland oder ins Tessin.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Marcel Hähni