Syrien - ein Land im Bürgerkrieg

Der Bürgerkrieg beherrscht Syrien seit März 2011. Seit sich die Opposition gegen Präsident Baschar al-Assad und die Wirtschaftspolitik seiner Baath-Regierung auflehnt, sind über 16‘000 Menschen ums Leben gekommen.

Auf der Flucht im eigenen Land: Syrischer Junge im Flüchtlingscamp in Atma.
Bildlegende: Auf der Flucht im eigenen Land: Syrischer Junge im Flüchtlingscamp in Atma. Keystone

Ueber 400'000 Menschen haben ihre Heimat aus Angst vor dem Krieg verlassen. Die Glückskette sammelt heute, am nationalen Sammeltag, Spenden für die Flüchtlinge in den Nachbarländern von Syrien.

In der Sendung «Treffpunkt» berichtet der Syrer Asthi Amir in der Schweiz, wie es seiner Familie in Syrien ergeht. Im Gespräch mit der langjährigen DRS-Nahost-Korrespondentin Iren Meier wird der Anfang des Bürgerkriegs beleuchtet. Es wird gezeigt, dass es in diesem Krieg nicht zwei Seiten, sondern gleich mehrere involvierte Interessengruppen gibt, was die Lage kompliziert macht. Deshalb ist es auch schwierig zu beurteilen, wie eine mögliche Zukunft aussehen wird.

Moderation: Ladina Speiss, Redaktion: Jürg Oehninger