Unser Kind, das Sporttalent

Eltern sporttalentierter Kinder investieren viel Zeit und Geld in die Hobbys ihre Sprösslinge. Trotz grosser Engagements, nur die wenigsten Kinder schaffen den Schritt zur Profikarriere. In der Sendung «Treffpunkt» erzählen «Sporteltern» aus ihrem intensiven Alltag.

Mauro Caviezel bei einem Interview.
Bildlegende: Skifahrer Mauro Caviezel belagert von Journalisten. Keystone

«Erst als unser Stefan Weltmeister wurde, realisierte ich, wie gut er wirklich ist», sagt Andrea Bissegger. Die 42-jährige Thurgauerin ist die Mutter von Stefan Bissegger. Der talentierte Radfahrer hat letztes Jahr die U19 Bahn-Weltmeisterschaft in der Kategorie Einzelverfolgung gewonnen, und zwar in neuer Weltrekordzeit. Andrea Bissegger und ihr Ehemann begleiten Stefan an etwa 25 Rennen pro Jahr.

Markus Caviezel ist Vater von vier Skitalenten. Seine beiden Söhne Mauro und Gino sind im B-Kader von Swiss Ski und fahren an der Ski WM in St.Moritz. «Zu Spitzenzeiten hatten wir 70 Paare Skis im Keller», erzählt der Bündner Markus Caviezel. Wie bringt man dieses Engagement unter einen Hut? «Unsere Familie hatte jeden Sonntagabend eine Koordinationssitzung, dass wir planen konnten wer, wann, wo sein musste.»

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Krispin Zimmermann