Warum sucht der Mensch den Rausch?

Zum Weltdrogentag der Vereinten Nationen will der «Treffpunkt» aufzeigen, dass es beim Rausch nicht nur Schwarz und Weiss gibt. Mit Fachleuten sucht die Sendung Antworten, nicht zuletzt auf die Frage: Gibt es ein Leben ohne Rausch oder gehört er zum Leben dazu?

Frau im Alkoholrausch.
Bildlegende: Gründe, warum der Mensch den Rausch sucht, gibt es viele. Colourbox

Waren Sie gestern auch berauscht? Berauscht vom WM-Spiel Schweiz-Honduras? Oder zusätzlich von einem Gläschen Alkohol? Oder vielleicht auch zwei?

Der Rausch gehört seit jeher zum Menschen. Wieso mag er den Rausch? Die Gründe sind vielfältig: Die einen suchen den Rausch als Flucht aus dem Alltag, andere wollen ihr Bewusstsein erweitern. Wo wird die Lust auf Rausch zur Suchtgefahr? Antworten liefert der «Treffpunkt» zum Weltdrogentag, der jährlich am 26. Juni stattfindet.

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Anne-Käthy Zweidler / Fredy Gasser