Wenn Mama nicht mehr funktioniert

Was, wenn die Mutter tagelang depressiv im Bett liegt? Oder wenn der Vater an Schizophrenie leidet? Für Eltern gibt es Beratung und Hilfsangebote. Kinder psychisch kranker Eltern dagegen fallen häufig zwischen Stuhl und Bank als vergessene Opfer. Der «Treffpunkt» mit Betroffenen und Fachleuten.

Frau auf Treppe.
Bildlegende: Wenn Eltern krank sind, können Kinder oft nur zuschauen. Colourbox

Kinder mit einem psychisch oder suchterkrankten Elternteil sind oft beträchtlichen Belastungen ausgesetzt. Experten rechnen mit bis zu 300'000 Kindern, die unter erschwerten Bedingungen aufwachsen. Oft mit fatalen Folgen: ein Drittel der Kinder und Jugendlichen erleidet dadurch selber psychische Störungen.

Wie erleben Jugendliche den Alltag mit psychisch erkranktem Elternteil? Warum fehlt es bis heute an geeigneten Angeboten für die «vergessenen» Opfer?

In der Sendung besprechen das Thema:

Dr. med. Kurt Albermann, Kinderarzt und Kinderpsychiater, Chefarzt Sozialpädiatrisches Zentrum Kantonsspital Winterthur

Cristina Trentini, zusammen mit Mutter Trentini, die an einer Depression litt

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Samuel Schmid