Wie korrekt muss ich heute noch schreiben?

Seit der letzten Rechtschreibreform existieren für verschiedene Wörter unterschiedliche Schreibformen, die gleichwertig sind. Sind Rechtschreiberegeln irrelevant geworden?

Der Staat kann zwar niemanden zwingen, korrekt lesen und schreiben zu können. Trotzdem ist richtiges Lesen und Schreiben wichtig geblieben.

Zusätzlich haben sich neue Rechtschreibewelten aufgetan. E-Mail, SMS und Chatroom sind Bereiche, wo sich neue Regeln etabliert haben.

In der Sendung «Treffpunkt» kommt auch die Schreib- und Leseschwäche zur Sprache. Rund 16 Prozent der Schweizer Bevölkerung haben große Mühe mit Lesen und Schreiben.

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Jürg Oehninger