Wie man Kartoffelkäfer und Tigermücke in Schach hält

Unsere Natur ist reich und vielfältig. Doch nicht alles, was es bei uns gibt, kommt auch von hier. Viele gebietsfremde Tiere, so genannte Neozoen, wurden irgendwann einmal als blinde Passagiere im Flugzeug oder Schiff eingeschleppt. Der «Treffpunkt» über harmlose und weniger harmlose Einwanderer.

Der auffällig gestreifte Kartoffelkäfer auf einem Blatt.
Bildlegende: Gefrässiges Tier: Der Kartoffelkäfer fand seinen Weg aus Amerika zu uns. Colourbox

Wir sprechen mit einem Biologen über die kleinen Tiere mit grosser Wirkung. Wir wollen nicht nur wissen, wie Neozoen in unser Land kommen, sondern auch, wie man sie in Schach hält. Etwa den Kartoffelkäfer, der grossen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann. Oder die aggressive Tigermücke, die Krankheiten und Parasiten überträgt.

Eingewanderte Tierarten

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Ladina Spiess