Wir sind, was wir haben

Der Mensch umgibt sich mit Gegenständen. Die einen sind ihm lieb und teuer und die will er auf keinen Fall mehr hergeben. Jeder Mensch kennt diese emotionale Beziehung zu Gegenständen. Was steckt dahinter?

Gegenstände schaffen Identität
Bildlegende: Gegenstände schaffen Identität colourbox

In der Sendung «Treffpunkt» wird das persönliche Verhältnis zu Dingen beleuchtet. Ein Gegenstand wird emotional 'aufgeladen' und damit zum persönlichen Gegenstand. Dinge verraten auch etwas über den Besitzer, zu welcher Gesellschaftsschicht er gehört und wie er sich selber sieht.

Gegenstände schaffen Identität und gehören zum Lebensgefühl. Damit wird der Gegensatz Loslassen versus Hegen und Pflegen ein Thema, und die Frage: Machen Dinge glücklich? Und wenn ja, warum?

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger