30 Jahre Swatch: einst Kult – und heute?

  • Samstag, 9. März 2013, 8:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 9. März 2013, 8:20 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. März 2013, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 9. März 2013, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. März 2013, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. März 2013, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. März 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. März 2013, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. März 2013, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Sie war simpel, billig und aus Plastik. Die Swatch wurde vor 30 Jahren gerade rechtzeitig lanciert und rettete die Schweizer Uhrenindustrie, die damals in einer der grössten Krise steckte.

Weshalb war die Uhr so erfolgreich - und braucht die Uhrenindustrie eine neue Swatch? Trend spricht mit dem Swatch-Erfinder Elmar Mock und den ehemaligen und heutigen Chefs Ernst Thomke und Nick Hayek.

Weitere Themen:

  • Der 83. Automobilsalon in Genf: was bietet er was nicht?
  • Pendlerströme nehmen zu: was tun? Unternehmen wie die SBB präsentieren die Resultate der neusten Tests.

Beiträge

  • 83. Autosalon in Genf: was bietet er?

    900 Autos, über 700'000 Besucher, 40 Prozent davon aus dem Ausland - der 83. Autosalon hat in Genf seine Tore geöffnet. Auch wenn Abstauber, Servierpersonal und Hostessen dafür sorgen, dass die Autos glänzen, so spürt die Branche zur Zeit doch die wirtschaftlichen Unsicherheiten.

    Fast alle Autobauer sind schlecht ins 2013 gestartet. Der Chefredaktor der Auto Illustirerten Ulrich Safferling war an der Eröffnung des Salons dabei.

    Susanne Giger im Gespräch mit Ulrich Safferling

  • Neue Arbeitsmodelle reduzieren Pendlerströme

    Volle Züge und keine Sitzplätze. Damit soll Schluss sein. Pendlerströme sollen besser auf den Tag verteilt werden. Die SBB und die Swisscom prüfen deshalb neue Arbeitsmodelle. 300 Mitarbeitern werden technisch optimal ausgerüstet und können überall arbeiten.

    Ihnen ist einzig verboten, in den Stosszeiten in den Zug zu steigen. Funktioniert das neue Arbeitsmodell? Curdin Vincenz hat eine solche Testmitarbeiterin begleitet.

    Curdin Vincenz begleitet die Test-Mitarbeiterin Gabrielle Arnold

  • 30 Jahre Swatch - wo steht die Uhrenindustrie heute?

    1983 lag die Schweizer Uhrenindustrie auf der Intensivstation: kein Geld mehr, kein Absatz mehr, 60'000 Stellen waren weg. In dieser schwierigen Zeit lancierte die Grenchner Uhrwerk-Fabrikantin ETA eine neue Idee.

    Die Swatch war simpel, sie war billig, sie war aus Plastik und sie wurde Kult. Was machte die Swatch so erfolgreich? Weshalb war sie für die gesamte Uhrenindustrie so wichtig? Und bräuchte die Branche wieder einmal eine solche Innovation?

    Tobias Fässler im Gespräch mit Swatch-Erfinder Ernst Mock, Swatch Förderer Ernst Thomke und Swatch Chef Nick Hayek.

Moderation: Susanne Giger, Redaktion: Susanne Giger