Anpfiff in Brasilien. Auch für Schweizer Unternehmen?

  • Samstag, 10. Mai 2014, 8:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 10. Mai 2014, 8:17 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 10. Mai 2014, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 10. Mai 2014, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. Mai 2014, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. Mai 2014, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. Mai 2014, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. Mai 2014, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 11. Mai 2014, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Brasilien zählt mit seinen 200 Millionen Einwohnern zu den grössten Volkswirtschaften der Welt. Traditionelle Schweizer Unternehmen haben sich schon vor längerer Zeit dort angesiedelt. Was bringt ihnen die kommende Fussball-WM, und springen weitere Firmen auf?

Weitere Themen:

Die UBS führt eine Holding-Struktur ein. Doch das «Too big to fail»-Problem bleibt.

SBB-Milliardenauftrag für Stadler-Rail. Das weckt neue Hoffnungen.

Beiträge

  • UBS im Umbau

    Die UBS gibt sich eine Holding-Struktur. Die Grossbank will sich so besser rüsten für Krisenzeiten. Diese neue Konzern-Konstruktion entschärft das Too-big-to-fail-Problem. Doch das schliesst nicht aus, dass Bund und Steuerzahler der UBS notfalls erneut zur Hilfe eilen müssen.

    Jan Baumann

  • Milliardenauftrag für Stadler Rail

    Die SBB bestellen 29 Züge beim Ostschweizer Eisenbahnbauer. Das Auftragsvolumen beträgt knapp 1 Milliarde Franken. Die Züge sollen ab Ende 2019 auf der Nord-Süd-Strecke durch den Gotthard verkehren. Stadler Rail hat sich gegen Angebote von Alstom und Talgo durchgesetzt.

    Gespräch mit Stadler-Chef Peter Spuhler in Berlin.

    Casper Selg

  • Brasilien und die Schweizer Firmen

    Brasilien ist eine der grössten Volkswirtschaften der Welt. Traditionelle Schweizer Unternehmen sind dort schon lange präsent.

    Im Trend-Schwerpunkt gehen wir den Fragen nach, welche Rolle diese Firmen spielen, welchen Einfluss die kommende Fussball-WM hat, und welche Firmen derzeit Chancen in Brasilien haben.

    Susanne Giger

Moderation: Marcel Jegge, Redaktion: Marcel Jegge