Computer-Spiele «made in Switzerland»

  • Samstag, 2. November 2013, 8:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. November 2013, 8:17 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. November 2013, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 2. November 2013, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. November 2013, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. November 2013, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. November 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. November 2013, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. November 2013, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

«Grand Theft Auto 5»:  Das Raser- und Gangsterspiel der kalifornischen Spieleschmiede «Rockstar-Games» bricht mit Milliardenumsätzen derzeit alle Weltrekorde. Von solchen Erfolgen können die Schweizer Entwickler von Computer- und Videospielen derzeit nur träumen.

Und doch: Ein Blick auf die kleine, kreative Szene in der Schweiz lohnt sich. «Trend» hat eines der ältesten Entwicklerstudios der Schweiz besucht und analysiert die (noch) kleine Szene in der Schweiz.

Weitere Themen:

  • Das AKW Mühleberg soll 2019 vom Netz wegen hoher Kosten
  • Die Finma nimmt die UBS an die Kandare  wegen ungelöster Rechtsfälle

Beiträge

  • AKW Mühleberg geht 2019 vom Netz

    Der Ausstieg aus der Kernenergie wird konkret.  Statt immer mehr in die Sicherheit der über 40 Jahre alten Anlage in Mühleberg zu investieren, nimmt die BKW den Meiler 2019 vom Netz. Der Berner Energiekonzern ist der erste Energieversorger der Schweiz, der diesen Schritt macht.

    Die anderen dürften nicht so rasch folgen.

    TOBIAS FÄSSLER

  • Aufräum- und Umbau-Arbeiten bei der UBS

    Grosse Banken wie die Deutsche Bank oder JP Morgan legen Milliarden zur Seite, um allfällige Bussen zu bezahlen. Bussen, weil sie in der Partylaune Grenzen überschritten haben. Die UBS hat für viele Vergehen bereits die Zeche bezahlt.

    Aber: Weitere Rechtsfälle drohen - und damit weitere saftige Bussen. Der Finanzmarkt-Aufsicht Finma ist das nicht geheuer. Sie verlangt von der UBS deshalb einen Risiko-Zuschlag beim Eigenkapital. Derweil spielt die UBS mit dem Gedanken, das Schweizer Geschäft auszulagern.

    JAN BAUMANN UND KLAUS AMMANN

  • Die junge, krative Schweizer Game-Branche

    Heute trägt fast jeder von uns eine Spielkonsole in der Hosentasche mit sich rum - das Smartphone. Computer-Spiele sind jederzeit und überall verfügbar. Deren Hersteller setzen Milliarden um. Auch Schweizer Unternehmen möchten an diesem lukrativen Geschäft teilhaben.

    Das ist aber nicht ganz einfach.

    PHILIP MEYER

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr