Der Kampf gegen den Klimawandel wird intensiviert

  • Samstag, 15. Februar 2014, 8:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 15. Februar 2014, 8:17 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 15. Februar 2014, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 15. Februar 2014, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Februar 2014, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Februar 2014, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Februar 2014, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Februar 2014, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 16. Februar 2014, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Klimadebatte ist aus dem Schatten der Finanz- und Schuldenkrise herausgetreten und zurück auf der Weltbühne. Geht es nach den internationalen Organisationen Uno oder Weltbank, soll 2014 gar ein entscheidendes Jahr im Kampf gegen den Klimawandel werden, ein Klimasuperjahr.  

Trend hat beim Schweizer Umweltbotschafter Franz Perrez nachgefragt, wie realistisch ein rascher Fortschritt beim internationalen Klimaabkommen aus heutiger Sicht ist und ob eine hohe Erwartungshaltung der Sache denn auch wirklich dient. Klimaforscher Thomas Stocker ist froh, dass das Thema wieder präsenter ist. Er setzt auf die Wirtschaft. Geht diese mit gutem Beispiel voran, fällt es auch der Politik leichter Konzessionen zu machen.

Beiträge

  • Die Folgen der Masseneinwanderungsinitiative für die Wirtschaft

    Noch keine Woche ist sie her, die Abstimmung über die Masseneinwanderungs-Initiative. Seither wurde viel gestritten, diskutiert - aber in der Wirtschaft auch viel ge-wer-weisst: denn gerade in der Wirtschaft sind viele zentrale Fragen offen.

    Das zeigt auch das Beispiel der Liebherr Machines SA im Freiburgischen Bulle. - In der Analyse fragen wir: Wie schlimm wird es wirklich für die Wirtschaft?

    Eveline Kobler, Patrick Mülhauser und Susanne Giger

  • Das Klima-Superjahr 2014

    Das Thema "Klimawandel" ist zurück auf der politischen Agenda. Geht es nach den internationalen Organisationen UNO oder Weltbank, soll 2014 gar ein entscheidendes Jahr im Kampf gegen den Klimawandel werden.

    Anders als noch vor ein paar Jahren wirkt die Diskussion heute weniger alarmistisch und es wird nicht mehr Weltuntergangsstimmung verbreitet. Vielmehr konzentriert sich die Debatte darauf, dass jeder mitmachen kann den ökologischen Fussabdruck zu verringern, Politik, Wirtschaft, Privatpersonen. Egal ob es nun dazu ein international verbindliches Abkommen wie das Kyoto-Protokoll gibt oder nicht. - Dazu das Gespräch mit Klimaforscher Thomas Stocker.

    Tobias Fässler

Moderation: Thomas Oberer, Redaktion: Thomas Oberer