Im Griechenland der mutigen Unternehmer

  • Samstag, 19. Januar 2013, 8:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. Januar 2013, 8:20 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 19. Januar 2013, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 19. Januar 2013, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Januar 2013, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Januar 2013, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Januar 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Januar 2013, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Januar 2013, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Wer Griechenland sagt, meint meist Krise und Korruption. Das ist zwar nicht falsch, zeigt aber nicht das ganze Bild. Es gibt auch das andere Griechenland, jenes der Unternehmer und Wagemutigen, die dem allgemeinen Schlendrian trotzen.

Beiträge

  • Anleger haben wieder mehr Vertrauen in den Euro

    Der Euro gewinnt deutlich an Wert. 

    Seit vielen Monaten hat er die Marke von 1 Franken 25 wieder übersprungen.

    Woher die Zuversicht in der Eurozone?

    Eveline Kobler und Iwan Lieberherr

  • Schweizer Rohstofffirmen müssen transparenter werden

    Die Schweiz ist der wichtigste Rohstoff-Handelsplatz der Welt.

    Mehr als 600 Firmen haben ihren Sitz hier, das Handelsvolumen hat sich in den letzten zehn Jahren verzehnfacht.

    Kritiker sehen deshalb die Schweiz in einer besonderen Verwantwortung. Sie fordern mehr Transparenz.

    Die Chefin des Staatssekretariats für Wirtschaft, Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, begrüsst das grundsätzlich, setzt aber auf Freiwilligkeit

    Maren Peters

  • Paul Efmorfidis unverwüstlicher Unternehmergeist

    Cocomat stellt ökologische Matratzen her.

    Besitzer ist der 60-jährigen Paul Efmorfidis.

    Die Firma hat Niederlassungen rund um den Globus. 

    Demnächst öffnet Cocomat das erste Geschäft in der Schweiz.

    Ein schönes Beispiel dafür, dass es trotz jahrelanger Rezession in Griechenland immer noch einen Unternehmergeist gibt.

    Massimo Agostinis

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr