Kampf gegen Versicherungsbetrug – Eine Branche rüstet auf

  • Samstag, 14. November 2015, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 14. November 2015, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 14. November 2015, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 14. November 2015, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. November 2015, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. November 2015, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. November 2015, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. November 2015, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Schweizer Versicherungen verlieren jedes Jahr mehrere hundert Millionen Franken, weil sie unberechtigten Forderungen von Betrügern nachkommen. Um diesen unberechtigten Schadenaufwand zu mindern, wurden in den letzten Jahren interne Spezialisten-Teams aufgebaut.

Sie decken Betrugsfälle auf und helfen so, viel Geld zu sparen. Zunehmend setzen die Versicherungen aber auch auf super-intelligente Anti-Betrugs-Softwares, die weit mehr können, als dem Datenschützer lieb ist. «Trend» gibt Einblick in einen sonst eher verschwiegenen Berufszweig.

Beiträge

  • Viele unbekannte Banken auf der Bussen-Liste

    Der Bussen-Reigen geht weiter. Nun hat sich die Zuer Kantonalbank mit dem US-Justiz-Ministerium geeinigt. Sie zahlt knapp 4 Millionen Dollar, weil sie amerikanischen Bürgern geholfen hat, Geld vor dem Fiskus zu verstecken.

    Die Liste der Banken, die sich mit einer Busse aus der Affäre ziehen, wird immer länger. Rund 50 Institute sind es inzwischen. Darunter viele, die in der Öffentlichkeit kaum bekannt sind. So der Schweizer Ableger der Banque Internationale à Luxembourg, die B.I.L. Suisse. - Wer sind diese Banken?

    MANUEL RENTSCH

  • Schweiz vor schleichender De-Industrialisierung?

    Nach dem Franken-Schock verlagern Industrie-Unternehmen Teile der Produktion ins kostengünstigere Ausland. Zum Beispiel der Schleifmittel-Hersteller Sia Abrasives. Die Tochter des deutschen Bosch-Konzerns gab bekannt, dass sie in Frauenfeld 260 von 720 Arbeitsplätze streicht.

    - Industrie-KMU haben dieses Jahr bereits 3000 Stellen gestrichen, wie eine Umfrage des Verbands Swissmechanic zeigt. Swissmechanic warnt vor einer schleichenden De-Industrialisierung. - Wie ernst ist die Lage in der Industrie?

    SWISSMEM-DIREKTOR PETER DIETRICH BEFRAGT VON JAN BAUMANN

  • Schwerpunkt: Versicherungen jagen Betrüger

    Tagtäglich versuchen Betrüger, ihre Versicherung übers Ohr zu hauen. Der Schweizerische Versicherungs-Verband schätzt, dass hinter jeder 10. Schadenmeldung ein Betrug steckt. Das macht für die ganze Branche einen potenziellen Schaden von einer Milliarde Franken pro Jahr.

    Deshalb stellt die Branche immer mehr Fahnder ein und investiert in immer ausgeklügeltere Software, die nach Ungereimtheiten suchen.

    ANDI LÜSCHER

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr