Portugal und die boomende Textilindustrie

  • Samstag, 23. August 2014, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 23. August 2014, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 23. August 2014, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 23. August 2014, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. August 2014, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. August 2014, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. August 2014, 11:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. August 2014, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. August 2014, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Hohe Schulden, hohe Arbeitslosigkeit, viele Konkurse Portugal hat schwierige Jahre hinter sich. Dennoch gab es während dieser Zeit auch neue Firmen und erfolgreiche Branchen. Zum Beispiel der traditionelle Textilsektor.

Portugiesische Arbeiterin in einer Kleiderfabrik in Maia.
Bildlegende: Portugiesische Arbeiterin in einer Kleiderfabrik in Maia. Reuters

Die Textilhersteller haben einen Weg aus der Krise geschafft und die Branche wächst wieder.

Portugal musste sich eine strenge Diät verordnen: Sparen, Stellenabbau, Lohnkürzungen und Steuererhöhungen. Tatsächlich aber hat selbst in der Krise vieles funktioniert. Es sind neue Unternehmen gegründet und alte neu organisiert worden. Mit auffallendem Erfolg ist das in einer der traditionellsten Branchen des Landes passiert: Im Textilsektor. Der sieht heute ganz anders aus, als vor fünf oder zehn Jahren. Und viele sagen, das ist erst der Anfang. Trend besuchte die Firmen Sonicarla und LMA und sprach mit dem Direktor von Citeve. Das ist eines der führenden Textilforschungs-Institute Europas.

Weitere Themen:

  • In der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie gehen jedes Jahr 17‘000 Mitarbeiter in Pension. Swissmem-Präsident Hans Hess erklärt, wie er ältere Fachkräfte länger im Arbeitsprozess halten möchte.
  • Wie viel Strom brauchen wir täglich? Niemand weiss das, ausser die Einwohner von Arbon. Mit einem Smartmeter bei Arbon Energie und einem neuen App können sie prüfen, wieviel Energie sie mit Licht oder einem Kühlschrank täglich brauchen.

Moderation: Susanne Giger, Redaktion: Susanne Giger