Von der Glühbirne zum «intelligenten Licht»

  • Samstag, 11. November 2017, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 11. November 2017, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 11. November 2017, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 11. November 2017, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 12. November 2017, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 12. November 2017, 4:32 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 12. November 2017, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 12. November 2017, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 12. November 2017, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Ein Jahrhundert lang war klar: künstliches Licht kommt von einer Glühlampe oder allenfalls von einer Neon-Röhre. Unterdessen hat sich der Lichter-Markt aber grundlegend geändert. Die Glühbirne ist in Europa aus ökologischen Gründen verboten. Stattdessen sorgen kleinste Leucht-Dioden für Helligkeit.

Glühlamen von Righi Licht.
Bildlegende: Glühlamen von Righi Licht. ZVG

Der deutsche Osram-Konzern hat diese Entwicklung mitgemacht. Und forscht weiter an der Zukunft. So soll «intelligentes Licht» dereinst die Lebensmittelbranche revolutionieren.
«Trend» besucht Osram in München und Righi Licht in Immensee bei Küssnacht SZ, die letzte Glühbirnen-Fabrik Europas. Trotz des Verbots von Glühbirnen denkt der Chef noch lange nicht ans Aufhören.

Weitere Themen der Sendung:

  • Woher das Geld kommt, um Einkaufszentren zu renovieren
  • Woher das Geld kommt, um Online-Journalismus zu finanzieren

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr