Wenn einem Land das Geld abhandenkommt

  • Samstag, 9. April 2016, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 9. April 2016, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. April 2016, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 9. April 2016, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. April 2016, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. April 2016, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. April 2016, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. April 2016, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Panama Papers haben aufgezeigt, wie und wo Firmen und Privatpersonen ihr Geld verstecken. Diese Praktiken können Auswirkungen haben für ganze Länder – dann nämlich, wenn durch Steuertricks und Geldwäscherei dem Staat Millionen abhanden kommen.

Das Geld fehlt vor allem in armen Ländern für Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Gesundheitswesen. Besonders betroffen von diesem Phänomen ist Afrika. Jedes Jahr fliessen dort zwischen 50 und 100 Milliarden ab – mehr als der Kontinent in Form von Entwicklungshilfe erhält.

Beiträge

  • Schweiz - China: Sand im Getriebe

    Bundespräsident Johann Schneider-Ammann hat mit einer 40-köpfigen Wirtschaftsdelegation China besucht. Die Schweiz und China haben ein Freihandelsabkommen geschlossen, seit Mitte 2014 ist es in Kraft.

    Aber: Man hört von Unternehmern hierzulande immer wieder, dass dieses Abkommen nicht sehr praxis-tauglich sei. Hat Schneider-Ammann die Probleme angesprochen?

    GESPRÄCH MIT CHINA-KORRESPONDENT MARTIN ALDROVANDI

  • Keine Botox-Viagra-Fusion

    Das Potenz-Mittel Viagra, vereint mit der Antifalten-Spritze Botox - es hätte eine der grössten Unternehmens-Hochzeiten der Geschichte werden sollen. Aber der Viagra-Produzent Pfizer will nicht mehr. Aus Steuergründen.

    SAMUEL EMCH

  • Schwerpunkt: Die Panama-Papiere

    Die Panama-Papiere waren das dominierende Nachrichtenthema der Woche. Prominente, Politiker und Sportler sind auf einer Liste mit rund 214'000 Briefkastenfirmen aufgetaucht.

    Die panamaische Antwaltskanzlei Mossack Fonseca hatte diese Firmen im Auftrag von Banken, Unternehmen und Einzelpersonen gegründet. Dies zeigte ein internationales Journalistennetzwerk auf, das von einer anonymen Quelle zugespieltes Datenmaterial ausgewertet hat. «Trend» zeigt, was bisher bekannt ist und fragt, wo das Geld denn fehlt das in Steueroasen wie Panama versteckt wird und wie die Schweizer Aufsicht reagiert.

    PHILIP MEYER, ANNA LEMMENMEIER, JAN BAUMANN

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr