Weshalb Pharma-Konzerne die Antibiotika-Forschung vernachlässigen

  • Samstag, 16. Juni 2018, 8:13 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 16. Juni 2018, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 16. Juni 2018, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 16. Juni 2018, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juni 2018, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juni 2018, 4:32 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juni 2018, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juni 2018, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 17. Juni 2018, 23:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Antibiotika-Resistenz. Immer mehr Menschen sterben, weil ihnen kein Wirkstoff mehr hilft bei Infektionskrankheiten, weil sie resistent sind gegen Antibiotika. Die Bakterien überleben und vermehren sich weiter. Eigentlich müssten deshalb immer neue Wirkstoffe erfunden werden.

Symbolbild eines Mikroskops.
Bildlegende: Symbolbild eines Mikroskops. Imago

Doch die Pharma-Unternehmen forschen kaum mehr nach neuen Antibiotika. Weshalb? Das «Trend»-Gespräch mit Patrice Nordmann, Mikrobiologe und Chef des nationalen Referenzlabors zur Früherkennung von Antibiotika-Resistenzen an der Universität Freiburg.

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr